Rechtsgebiete Erbrecht Familienrecht Immobilienrecht Gesellschaftsrecht Vollmachten Vereinsrecht Stiftungen

Renate Lensing Rechtsanwältin & Notarin

Sven Timmermann* Rechtsanwalt & Fachanwalt für Verkehrsrecht

(*im Angestelltenverhältnis)

Die Bereiche Immobilienrecht, Familienrecht / Ehe / Scheidungsfolgenvereinbarungen, Gesellschafts- und Erbrecht bilden besondere Schwerpunkte der notariellen Tätigkeit neben anderen Tätigkeitsfeldern.

 

Erbrecht

  • Testament / Erbvertrag
  • Pflichtteilsverzicht
  • Erbscheinsantrag
  • Testamentsvollstreckerzeugnis
  • Erbauseinandersetzung
  • Erbteilskaufvertrag
  • Erbteilsübertragungsvertrag
  • Erbausschlagung

Familienrecht

  • Ehevertrag
  • Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Lebenspartnerschaftsvertrag
  • Adoption

Gesellschaftsrecht

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Zweigniederlassung einer Gesellschaft
  • Personenhandelsgesellschaften (OHG, KG, GmbH & Co. KG)
  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • eingetragene Genossenschaft
  • eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau
  • Hier finden Sie unser Formular zur Gründung einer GmbH/UG

Immobilienrecht

  • Kaufvertrag über Grundstücke
  • Kaufvertrag über Eigentumswohnungen
  • Kaufvertrag über Erbbaurechte
  • Erbbaurechtsvertrag
  • Aufteilung in Wohnungs- oder Teileigentum
  • Bauträgervertrag
  • Überlassungsvertrag
  • Grundschuld und Hypothek
  • Grunddienstbarkeit / beschränkt persönliche Dienstbarkeit
  • Hier finden Sie unser Formular zur Erstellung eines Kaufvertrages

Stiftungen

  • Gründung einer Stiftung unter Lebenden
  • Gründung einer Stiftung auf den Todesfall

Vereinsrecht

  • Gemeinnütziger Verein
  • Wirtschaftlicher Verein

Vollmachten

  • Generalvollmacht
  • Spezialvollmacht
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung

 

Notare nehmen im Gegensatz zu anderen rechtsberatenden Berufen und ähnlich wie Richter hoheitliche, als auch staatliche Aufgaben wahr. Dementsprechend bestimmt § 1 der Bundesnotarordnung, dass der Notar „Träger eines öffentlichen Amtes“ ist.

Notare vermitteln zwischen den Interessen der Beteiligten und sorgen für einen gerechten Interessenausgleich. Sie beurkunden nicht nur Rechtsgeschäfte wie den Kauf einer Immobilie, sondern beraten auch in komplizierten und folgenreichen Rechtsangelegenheiten und entwerfen die entsprechende Urkunde.

Nach der Beurkundung übernimmt der Notar die weitere Abwicklung, bei einem Grundstückskaufvertrag z.B. bis zur erfolgten Eintragung des Eigentumswechsels im Grundbuch oder bei der Gründung einer Gesellschaft bis zu deren Eintragung im Handelsregister.

Der Amtscharakter hat zur Folge, dass die Gebühren für die Tätigkeiten des Notars nicht frei vereinbart werden, sondern im Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) festgelegt sind.